Das Sand-Abc ist als Kompendium aus einer Serie von mehr als 30 -> Ausstellungen hervorgegangen, die sich mit der Rolle des Sandkorns in der Natur und in unserer Gesellschaft befassten. Die Ausstellungen fanden von Anfang an großes Interesse in den Medien. Bei zahlreichen Presse-Gesprächen mit den  Tageszeitungen an den Ausstellungsorten ebenso wie bei der Produktion von Hörfunk- und Fernsehbeiträgen (NDR, WDR) über einige der Ausstellungen konnte der Autor die ersten praktischen Erfahrungen in der Informationsvermittlung für die Medien sammeln.

In der Nachfolge verschiedener Ausstellungen entstanden eigene Artikelserien in 3 Tageszeitungen 
Mindener Tageblatt ->  "Geologie im Alltag"
->  "Porta unterm Geo-Hammer"
Neue Ruhr Zeitung ->  "Steinzeit am Niederrhein"
Rheinische Post -> "300 Millionen Jahre Wesel"
Neue Ruhr Zeitung -> "Kiesgewinnung am Niederrhein"
Aspekte der Sand-Ausstellung wurden 1999 im Buch -> "-> Expedition in eine Kiesgrube" publiziert.

Ein erstes Fernseh-Highlight bildete die Mitwirkung an der Sendung "Geheimnisvoller Sand" (Filmbeitrag und Studiodeko) in der Reihe Quarks & Co. des WDR (Moderator Ranga Yogeshwar). Ebenfalls vom WDR erfolgte die Einladung als Studiogast in die Sendung "Sand - vom Gebirge bis zum Strand" der Sendereihe Planet Wissen (2004). Im Nordseemagazin des NDR Fernsehens wurde 2008 ein Beitrag gesendet, der sich der Frage widmete: "wie kommt der Sand an den Strand?" Ein Beitrag für das ZDF Magazin Drehscheibe Deutschland über das -> "Geheimnis der Sandrippeln" . findet sich in der ZDF-Mediathek, auf der Website von WDR 5 Leonardo ein Hörfunkbeitrag von 2010 zur Frage -> "Läuft eine Sanduhr immer gleich schnell?". 2011 als Gesprächspartner in der "WDR 5 Oase" zum Thema Sommer, Sonne, Sand und Meer, 2012 für ein Magazin im SWR. Spektakuläre Sandexperimente standen 2012 im Mittelpunkt des Beitrages "Sand eXtrem" des Pro7-Magazins Galileo.
Hinzu kommen weitere fachliche Beratungen für weitere Fernseh-Produktionen mit "sandigen" Themen.

Als Auftragsarbeiten für den Bundesverband der Deutschen Kies- und Sandindustrie wurden in Kooperation mit einer Kollegin aus dem Fachbereich Biologie Dokumentationen über beispielhafte Projekte erstellt, die aufgrund der nachhaltigen Nutzung von Sand- und Kiesvorkommen mit Wettbewerbspreisen ausgezeichnet wurden ( Auszüge unter -> Renaturierungsprojekte )

last not least: mit der gleichen Kollegin wurden eine Broschüre und ein Plakat entwickelt, die Grundschülern der 3. und 4. Klassen Kies und Sand spielerisch näher bringen: -> Die Kiesfibel ( von Schulen kostenlos zu beziehen, siehe Link)

übrigens: das Sand-Abc findet sich in der Suchmaschine Google beim Stichwort "Sand" unter mehr als 50 000 000 Links meistens unter den Top 10, die monatlichen downloads liegen derzeit in der Größenordnung von 2 GB :)

Dr. Dietmar Meier
oben: Drehtermin mit dem NDR-Fernsehen für den Nordseereport, Redakteurin Larissa Scheeler
unten: im Gespräch mit Moderatorin Beate Hoffmann während der Aufzeichnung der Planet Wissen-Sendung