Tennissand

Was für Wimbledon der grüne Rasen, ist für Paris der rote Sand: in der Sommersaison ist auch für die Spitzensportler der Tennis-Szene der körnige Untergrund angesagt.
Was von dem einen mehr, vom anderen weniger geliebt wird, ist für Hobbysportler der Regelfall: wegen des vergleichsweise geringen Pflegeaufwandes dominiert auf den heimischen Außenanlagen die Farbe rot. Der rote Bodenbelag eines "Sandplatzes" hat mit Sand allerdings nur die Korngröße gemeinsam. Tennissand besteht in Wirklichkeit aus Ziegelmehl der Körnung 0-2 mm, das aus gemahlenen Dachziegelscherben hergestellt wird !