Sandvulkan
verwandte Begriffe:  Schlammvulkan
klastische Gänge

Sandvulkane entstehen nur unter besonderen geologischen Bedingungen. Voraussetzung ist, dass Sand, dessen Porenraum vollständig mit Wasser gefüllt ist, von gering durchlässige Lagen aus Ton oder Schluff überdeckt sind. Gerät das Porenwasser im Sand schlagartig unter Überdruck, kann es durch einen schmalen Schlot bis an die Oberfläche gepreßt werden. Der im Wasser mitgerissene Sand lagert sich dann rund um den Schlot in der typischen Kegelform ab, die viele Vulkane kennzeichnet.
Sand- oder Schlammvulkane größerer Dimension sind oft mit Erdbeben verknüpft. Im kleineren Maßstab kann mit Sandvulkane gelegentlich auch auf den Spülfeldern von Kiesgruben beobachten.